atari-vcs-console

Atari kommt mit neuer Konsole (Kunden verärgert)

Die Aktie kann sich aber vervielfachen [4 Gründe]

In diesem Bericht erfährst Du, warum die Aktien von Atari nach oben explodieren können und wo die Gefahren eines Absturzes liegen. Atari ist eins dieser Aktien, die sich verzehnfachen können aber gleichzeitig so riskant sind, dass sie als Pennystock-Aktie nur noch ein paar Cent wert sind.

 

Ataris neue Spielkonsole

Die Ankündigung vor 3 Jahren kommt aus dem Nichts mit einem kurzen Trailer auf YouTube. Besonders spektakulär: Mittlerweile wurde das Video über 1,8 Millionen mal geklickt. Alles spricht für einen Erfolg und einem soliden Konkurrenten für die Playstation und die Xbox. Jedoch ist der dramatische Aufbau seitdem verpufft und es gab viele Skandale, die ich im Nachfolgenden aufführe.

 

Wie ist Atari mit dem ersten Erfolg ihrer Ankündigung umgegangen?

Am meisten überrascht von dem Erfolg des Trailers war wohl die Firma Atari selber, denn zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gab es eine große Retrowelle im Gaming, die unterschätzt wurde. Die Nachfrage an alten Super Nintendo und Playstation 1 Spielen war sehr hoch. Was ist der höchste Preis für ein Retro Game, das je bezahlt wurde? Die nachfolgenden Sammlerpreise zeigen, wie populär Retro-Gaming ist.

The Ultimate 11 (Neo Geo) – 55.000 Dollar

Air Raid (Atari 2600) – 31.600 Dollar

Stadium Events (Nintendo NES) – 22.800 Dollar

 

the-ultimate-11-neo-geo-teuerstes-videospiel

The Ultimate 11

 

Die Skandale rund um Atari

Als erstes verabschiedet sich, mit einem großen Paukenschlag, der Erfinder und Entwickler der Konsole. In den sozialen Medien berichtet er von Lügen und abstrusen Geschäften innerhalb der Firma. Jedoch ist der Mann in der Szene selber sehr umstritten.

 

Die lachhafte erste Vorstellung der Atari Spielekonsole

Die Konsole wurde der Presse im Rahmen einer Spielemesse vorgestellt. Aber nicht auf der Messe selbst, sondern 500m davon entfernt in einem Hotelzimmer. Die Konsole bleibt ausgeschaltet, weil sie einfach nicht funktioniert. Gleichzeitig wird ein Joystick vorgestellt, das immerhin schon leuchten kann. Auch aus folgenden Grund wurde Atari bei den Fans ausgelacht: Die Bilder der Konsole wurden identifiziert als Photoshop-Manipulationen und das Schlimmste kommt noch: Bei der Demonstration spielte jemand mit der Konsole aber die Kabel waren nicht verbunden. Er hat einfach nur so getan als würde er spielen. Auf dem TV wurde nur ein Video abgespielt.

 

Die Sensation: Atari nimmt trotzdem 2 Millionen Euros ein

Die neue Spielkonsole wird mit einer Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen. Es passiert etwas völlig Spektakuläres: Innerhalb von nur 30 Minuten werden ein paar Millionen Euro eingenommen. Die Nachfrage ist so hoch, dass die Webseite zusammen bricht.

 

Die Atari Aktie

 

 

Die Aktie schiesst nach oben. Anfang 2018 notiert sie im Schlusskurs bei mehr als 80 Cent, wie man oben sehen kann, und im Intraday sogar bei über 90 Cent von ursprünglich 23 Cent, doch in den Folgemonaten verliert sie stetig an Wert. Schuld daran ist ihr extrem schlechtes Marketing. Die Investoren der Kickstarter-Kampagne werden nicht informiert über die Entwicklung. Kritische Fragen von zahlenden Leuten werden teilweise unhöflich und beleidigend zurückgewiesen.

 

Es eskaliert bei den Fans

Das hat natürlich die Folge, dass viele Fans sauer sind. Im renommierten Atari-Age Forum hagelt es täglich Spott und Häme über die Firma und den Vorstand. Das Unternehmen und die Mitarbeiter werden als inkompetent, träge und verlogen bezeichnet.

 

Ein Mitarbeiter stirbt fast bei einem Unfall

Ausgerechnet der Mitarbeiter, der die Konsole entwickeln soll, erleidet einen schweren Paragliding Unfall und entkommt nur knapp dem Tod. Die Entwicklung der Konsole verzögert sich.

 

Es entwickelt sich zu einem Alptraum

Von einem vielversprechenden Produkt bleibt nichts mehr übrig. Es sind mittlerweile 3 Jahre vergangen. Die Atari Konsole sollte Ende des vergangenen Jahres verschickt werden. Die Exemplare sind bis heute nicht angekommen und in den Läden von Walmart stehen sie auch nicht. Der Aktienkurs notiert aktuell nur noch bei knapp unter 30 Cent. Mittlerweile ist der Mitentwickler Rob Wyatt ausgestiegen und verklagt Atari, weil er für seine Arbeit nicht bezahlt wurde. Ihm fehlt der Lohn für ein halbes Jahr. Er berichtet von katastrophalen Zuständen in der Firma während der Entwicklung.

 

Aus diesen Gründen könnte die Aktie trotzdem steigen?

Die Retrowelle ist immer noch präsent. Die erfolgreichsten Spielefirmen legen verstärkt alte Marken als Remaster und Remake wieder neu auf. Zum Beispiel ist das 20 Jahre alte Playstation Spiel „Crash Bandicoot“ von Activision neu aufgelegt worden und konnte sich weltweit über 10 Millionen mal verkaufen. Es gilt damit als einer der meistverkauftesten Spiele der letzten Jahre. Atari könnte auf dieser Welle des Erfolgs und der großen Nachfrage nach alten Spielen mitschwimmen.

Die Kaufkraft und die Präsenz der älteren Gamer sind nicht zu unterschätzen. Wie hoch ist das Durchschnittsalter der Gamer weltweit? Mittlerweile bei 37 Jahren. Sie kennen noch den Namen Atari und verbinden damit positive Erfahrungen. Der Nostalgiefaktor könnte solide Absatzzahlen bringen.

Atari hat einfach den unschlagbaren legendären Namen auf dem Markt. In der Bekanntheit steht er in derselben Reihe wie Nintendo. Investoren, die nicht tief in der Gamingszene sind, könnten die Nachfrage an der Börse stark erhöhen, sobald sie nur bei dem kleinsten Erfolg den Namen Atari hören. Denn mit Gamingaktien weiß man mittlerweile, dass die sich vervielfachen sobald es läuft.

Ein weiterer Überraschungserfolg könnte die Blockchain bringen und die Aktie steigen lassen.

 

Was ist die Blockchain?

Ein Beispiel: Man kreiert eine neue Achterbahn im Atari Spiel „Rollercoaster Tycoon“. Diese Achterbahn ist nun echter Besitz des Gamers und ist nicht spielgebunden, wie es bei allen anderen Spielen ist. Diese Achterbahn kann man nun digital im Internet verkaufen und Geld für seine Kreation verlangen. Warum sollte man digitale Assets in solchen Spielen nicht unterschätzen? Eine digital erschaffene Katze im Spiel „CryptoKitties“ ist z.B. für den Wahnsinnspreis von 170.000 Dollar verkauft worden. Atari hat bereits seinen eigegen Token entwickelt und ist somit einer der Vorreiter im Bereich Blockchain-Gaming. Zusätzlich sind sie eine Partnerschaft eingegangen mit der Firma Animoca Brands, die sich auf Blockchain-Gaming spezialisiert haben.

 

Sollte man sich Atari Aktien kaufen?

Gründe, die gegen einen Kauf sprechen und ich vorerst abwarten würde:

Die Firma hat es sich in den vergangenen Jahren mit der Community verscherzt. Verärgerte Kunden sind schwer zurückzugewinnen.

Die Konsole ist nicht leistungsstark genug. Sie kann nur mit dem Nintendo Switch konkurrieren. Die PS4 und die Xbox One sind deutlich leistungsstärker. Und ein Wettbewerb gegen Nintendo ist zu hart. Aus der japanischen Firma kommen Namen wie Super Mario und Zelda.

Keine Exclusives. Gamer fordern heute mehr denn je exklusive Spiele für ihre Konsole. Atari hat nur alte Spiele aus den 80ern zu bieten aber aufgrund ihres Alters sind die nicht wettbewerbsfähig gegenüber Spielen wie The Last of Us oder Forza Horizon.

Die PS5 und die Xbox One X kommen bereits dieses Jahr raus. Selbst wenn die Atari Konsole bereits dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommt hat sie keine Chance gegen die neuen Konsolen von Sony und Microsoft.

Der Preis ist viel zu hoch. Stattliche 390 Dollar soll die Atari Konsole kosten. Die aktuelle PS4 und die Xbox One sind viel günstiger.

Kurs im Abwärtstrend. Der Abwärtstrend der Aktie ist immer noch intakt und besteht seit März 2018. Solange die Konsole nicht raus ist, wird es meiner Meinung nach weiter runter gehen.

 

Fazit

Aktuell würde ich keine Aktien von Atari kaufen, sondern erstmal abwarten. Der Hauptentwickler der Konsole Rob Wyatt hat den Konzern verlassen. Falls die neue Konsole erscheint und man sieht was sie leisten kann und wie sie auf dem Markt ankommt, werde ich eine aktuelle Einschätzung abgeben. Atari sollte man immer im Auge behalten. Der Erfolg des Trailers und der Kickstarter-Kampagne hat gezeigt welch Potential hier steckt und wie schnell die Aktie steigen kann. Daher gilt die Aktie für mich als einer dieser Chancen, wo man auf der Lauer liegen sollte, um schnell zuzuschlagen. Ich halte Euch auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten gibt und welche Auswirkungen es auf die Aktie an der Börse hat.

 

Weitere interessante Gamingaktien findest Du hier:

https://gamingaktien.com/zynga-aktien-machen-sprung/

https://gamingaktien.com/electronic-arts-aktien-kaufen-oder-nicht-kaufen/

https://gamingaktien.com/amazons-erstes-videospiel/

 

 

 

Quellen:
Beitragsbild: https://atariage.com/forums/uploads/monthly_05_2018/post-6867-0-57586600-1526438407.jpg
Foto 1: https://lh5.googleusercontent.com/proxy/ZR5txgJzZhhJiwi7nLGk10qXnqnhIsvCCFWP8Vnu_Qd8BPxcwvRogj0_MKAkbfhRpMwatvRsGIpkLYeh4gVhn1aAFAe5KA
Dieser Einzelreport beruht auf Daten von onvista.de und meiner eigenen Beobachtung und Einschätzung. Bitte beachtet auch den Disclaimer dieser Webseite